Amsterdam im SALTO Format

Flandern und die Niederlande sind Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016. besonders buch widmet dem Buchmarkt und der Buchgestaltung des Gastlandes eine kleine Serie von Artikeln.

img_20160825_073719

Amsterdam, hrsg. von Eva Cossée
Verlag Klaus Wagenbach, 2016
erhältlich bei Kohlibri. Buch- und Medienversand

Sie haben mich seit jeher fasziniert, die schmalen, roten SALTO-Bändchen aus dem Klaus Wagenbach Verlag und nie hatte ich die passende Gelegenheit, mir eines davon genauer anzusehen. Nun ist in der Reihe kürzlich „Eine literarische Einladung“ nach Amsterdam erschienen, die ich mit Freuden annehme. Weiterlesen

Coup de Coeur

appendix-dick-coverdetail

Appendix Dick, Tommi Brem
Topalian & Milani, 2016
erhältlich bei Kohlibri. Buch- und Medienversand

Es gibt Bücher, über die man schreiben sollte. Es gibt Bücher, über die man schreiben möchte. Und es gibt Bücher, bei denen die Finger anfangen zu kribbeln und der Puls steigt, wenn man daran denkt, sie zu besprechen. Dass Appendix Dick eines dieser Bücher werden sollte, konnte ich erahnen, als ich die Beschreibung auf den Seiten des Verlags Topalian & Milani las.
Was ich heute vorstellen möchte, ist ein irres Buchkonzept von einem irre fleißigen Autor, aufwendig und schön umgesetzt von einem jungen, engagierten Verlag.

Weiterlesen

Book Art and the Art Book in the Netherlands

In 2016, Flanders & the Netherlands are Guest of Honour at Frankfurt Book Fair. besonders buch dedicates a series of articles to the Dutch and Flemish book market and book design.

mondriaan-fonds

Art Book exhibition in Amsterdam Public Library

While Frankfurt is getting prepared for its Guest of Honour, Dutch and Flemish publishers are packing their books to be presented in Germany. However, the publishers themselves are not the only ones to get excited. The art and design world takes the festivities as an occasion to have a closer look at their relation with the book. Weiterlesen

was wir lieben 2017

was-wir-lieben-2017-detail1

was wir lieben: in 365 Tagen, Birte Spreuer & Daniela Spinelli
verlag hermann schmidt, 2016
erhältlich beiKohlibri. Buch- und Medienversand

Er ist wieder da! Aufgepasst ihr Pessimisten, Schwarzmaler, Miesepeter, Nörgler und Neinsager: mit diesem Kalender geht es euch an den Kragen. Sein Vorgänger stand im letzten Jahr auf der Liste der besonders buch Weihnachtsempfehlungen – in diesem Jahr präsentiert er sich in sommerlichem Ozeanblau und hat ganz gewiss wieder die schönsten Liebeserklärungen an den Alltag parat: was wir lieben von Daniela Spinelli und Birte Spreuer für das Jahr 2017 ist jetzt lieferbar. besonders buch hat für Euch schonmal reingespitzt … Weiterlesen

Athenaeum – 50 years of Amsterdam’s finest independent bookstore

In 2016, Flanders & the Netherlands are Guest of Honour at Frankfurt Book Fair. besonders buch dedicates a series of articles to the Dutch and Flemish book market and book design.

Athenaeum-shop-window

Shop window of Athenaeum bookstore in Amsterdam

Book cover design matters. Publishers know that the readers‘ book-buying decision most often depends on whether the cover invited them to have a closer look. In the same way the cover works for a book, the shop window works for a bookstore. Amsterdam based independent bookstore Athenaeum knows all about this. Celebrating the shop’s 50th anniversary this summer, the team just had another great idea to market books. Weiterlesen

avant und sein großer (!) Comicklassiker

Vieux-Bois-Cover1

Die Liebesabenteuer des Monsieur Vieux Bois, Rodolphe Töpffer
avant verlag, 2016
erhältlich beiKohlibri. Buch- und Medienversand

Wer Recherchen zu dem diesjährigen Ehrengast der Buchmesse und zu dessen aktuellen Veröffentlichungen anstellt, der kommt am deutschen avant verlag nicht vorbei. Niederländische und belgische Illustratoren, Comiczeichner und -autoren mit Rang und Namen sind hier für den deutschen Buchmarkt vertreten. Über diesen Umweg wurde ich auf einen Verlag aufmerksam, der sich an „LiebhaberInnen moderner Grafik und Kunst“ wendet – und fühlte mich angesprochen. Weiterlesen

Life as a hand model

Hand-Jobs

Hand Jobs: Life as a Hand Model, Oli Kellett & Alex Holder
Hoxton Mini Press, 2016

Good book recommendations usually come when you least expect them – and the best ones during vacation. I discovered this book by – you wouldn’t believe it – reading the customer magazine from Germanwings on a flight from Dusseldorf to Marseille. And it did indeed fit into the holiday spirit with its bright, cheerful colors and easy-to-consume content. Weiterlesen

DANKE

lecture

Danke – für acht Monate Pause und Austritt aus dem Bücherwahn. Ich habe in dieser Zeit selten gelesen (einen dieser äußerst raren Lektüremomente musste ich sofort fotografisch festhalten) und nebenbei eine Buchmesse und ohne Zweifel viele wunderbare Veröffentlichungen verpasst.

Dafür hat sich mein Leben um eine neue Liebe bereichert. Meine Tochter hat mich die (Buch-)Welt da draußen zwar nicht vergessen lassen, aber sie hat mich zu einer Zeit des Rückzugs gezwungen, die ich, genau so konzentriert wie sie war, nicht missen möchte.

Und noch etwas ganz Wunderbares habe ich in dieser Zeit gelernt. Nämlich wie früh im Leben die Faszination für Bücher geweckt werden kann – noch lange bevor wir lesen können. Für mich ist die Art und Weise, wie sie die immer gleichen Bücher „begreift“ – wendet, auseinanderfaltet und natürlich in den Mund nimmt – ein Beweis dafür, dass da irgendwas dran sein muss, am Objekt Buch. Und die schönste Ermutigung, um hier weiterzumachen.

Allen, die bis jetzt ausharren konnten und die mich weiter begleiten möchten, möchte ich an dieser Stelle mit einem Versprechen danken: ja, es wird hier auch weiterhin Kinderbuchbesprechungen geben, aber ich verspreche, diese auf ein notwendiges Maß zu reduzieren!;)

Die Leporellokunst von Warja Lavater

Warja-LavaterIm Rahmen einer „Soirée Bibliomanie“ wurde gestern in den Räumen der Buchbinderei Mergemeier die Kunst der Schweizer Grafikerin und Illustratorin Warja Lavater präsentiert. Mich haben nicht nur ihr wohlklingender Name, sondern vor allem die während des Abends mit viel Liebe präsentierten Leporellos der Künstlerin inspiriert.

Warja Lavater wurde 1913 in Winterthur geboren und verbrachte die ersten Jahre ihres Lebens in Moskau und Athen. Später wurde sie an der Kunstgewerbeschule Zürich als Grafikerin ausgebildet, heiratete den Künstler Gottfried Honegger und ist heute besonders für ihre Künstlerbücher und Leporellos bekannt.

Während eines zweijährigen Aufenthaltes in New York entwickelte sie ihre von Piktogrammen geprägte Zeichensprache, mithilfe derer sie bekannte Märchen und Sagen nacherzählt. Wie beispielsweise die Geschichte von Wilhelm Tell (ihr erstes Leporello, welches 1962 vom Museum of Modern Art herausgegeben wurde), Hans im Glück, Schneewittchen oder Rotkäppchen. „Le petit chaperon rouge“ wird dabei schlicht durch einen roten Kreis symbolisiert, der Wolf durch einen schwarzen Kreis, viele kleine grüne Kreise stellen den Wald dar und das Haus der Großmutter ist ein oranges Rechteck.

Davon, dass es Lavater gelingt, mit diesen einfachen Symbolen eine hinreissende, mitunter witzige und im wahrsten Sinne des Wortes wunderschöne Geschichte zu erzählen, konnten sich die Besucher der gestrigen Soirée überzeugen. Nicht immer ist hierfür Text notwendig, doch wenn dann ist der bei Warja Lavater meist vielsprachig: sie schreibt ihre Geschichten auf Französisch, Deutsch, Italienisch etc. – oder in mehreren Sprachen gleichzeitig.

Die Leporellos von Warja Lavater sind heute hauptsächlich antiquarisch erhältlich. Wer – wie es naheliegt – ihr farbenfrohes Bildwerk zur Literatur- und Kunstvermittlung einsetzen möchte, den dürfte der Band Die Bildwelten der Warja Lavater in der Reihe Bilder erzählen Geschichten – Geschichten erzählen zu Bildern interessieren.